Bericht 17 und 18.11.2012

Damen 1 TTG Süssen – TV Rechberghausen 2:8

Am Samstag, den 17.11.12, hatte die 1. Damenmannschaft des TV Rechberghausen den mit Abstand kürzesten Anfahrtsweg der Saison: Es ging zum Lokalderby in der Verbandsklasse Nord gegen die 3. Mannschaft der TTG Süßen. Nachdem die Spitzenspielerin des TV Rechberghausen, Denise Campano, angeschlagen in die Partie ging, musste Trainer René Werlé erstmals in dieser Saison die Doppel umstellen. Während Campano/Ruoff hiermit keine Probleme hatten und gegen Rehm/Hartmann souverän in 3 Sätzen gewannen, tat sich das „neue“ Spitzendoppel Seibold/Werlé anfangs schwer. Erst nach einem 0:2 Satzrückstand kam man besser ins Spiel und schaffte es mit Kampfgeist und Nervenstärke das Doppel noch zu drehen. So ging der TV Rechberghausen bereits nach den Doppeln mit 2:0 in Führung und das starke vordere Paarkreuz mit Denise Campano und Elena Seibold konnte mit Siegen gegen Anna Greiner und Sabine Gugenhan die Führung weiter ausbauen. Im hinteren Paarkreuz siegte Stefanie Werlé gegen Nicole Rehm klar mit 3:0, während Doris Ruoff gegen Sylvia Hartmann zwar gut mithalten konnte, in den entscheidenden Phasen des Spiels aber den Kürzeren zog. Nachdem Campano ihr zweites Spiel dann verletzungsbedingt abschenkte, war der klare 3:0 Erfolg von Seibold gegen Greiner umso wichtiger, um das Spiel nicht am Ende doch noch kippen zu lassen. Auch Werlé und Ruoff knüpften in der Folge an die stabilen Leistungen der letzten Spiele an und holten die letzten beiden Punkte, um den 8:2 Erfolg perfekt zu machen. Zumindest für dieses Wochenende hat sich der TV Rechberghausen damit wieder an die Spitze der Tabelle gesetzt, wobei der Aufstiegsfavorit aus Neckarsulm am kommenden Wochenende mit einem Sieg diese Position bereits wieder übernehmen kann.

Herren 1 TV Rechberghausen – TSV Heiningen II 9:6

Einen wichtigen Sieg erzielte die 1. Herrenmannschaft gegen Heiningen. Mit drei Siegen aus den Doppeln erwischte man einen ausgezeichneten Start. Fischer / Dörling und Sauter / Knapp siegten jeweils in fünf Sätzen. Aichinger / Dittrich änderten nach verlorenem 1. Satz ihre Taktik und siegten danach deutlich in 4 Sätzen. Nichts anbrennen lies D. Fischer in seinem ersten Einzel, trotz verlorenem 1. Satz. Nicht zu seinem Spiel fand R. Sauter gegen die Nr. 1 der Gäste Kenner. In vier Sätzen zog er den Kürzeren. St. Knapp war nur im 2. Satz unkonzentriert, den er verlor. In den anderen Sätzen beherrschte er seinen Gegner deutlich. Die eigentliche Stärke, sein Blockspiel, konnte B. Aichinger heute nicht als Waffe einsetzen. Er musste sich seinem Gegenüber in 4 Sätzen geschlagen geben. Taktisch klug bestritt M. Dittrich sein Einzel. Nach vier Sätzen verlies er die Platte als Sieger. Den großen Trainingsrückstand merkte man W. Dörling an. Er zog in vier Sätzen den Kürzeren. Bester Spieler bei den Gästen war ihre Nr. 1 Tim Kenner. Er siegte gegen D. Fischer in 3 Sätzen. Besser als in seinem ersten Einzel machte es R. Sauter dann im 2. Ein klarer 3:0 Sieg stand auf der Habenseite. Nach großem Kampf verlor B. Aichinger auch sein 2. Spiel in fünf knappen Sätzen. M. Dittrich verlies auch in seinem 2. Einzel den Tisch als Sieger. Gegen Gruibingens Bürgermeister Roland Schweikert gewann er mit 3:0. W. Dörling blieb es letztendlich vorbehalten den so wichtigen Siegpunkt zu holen. Stark verbessert gegenüber dem 1. Einzel gewann er gegen Wager in 4 Sätzen.

Herren 2 TV Rechberghausen – TSG Eislingen  III 7:9

Großartig gekämpft um nach 3 Stunden Spielzeit dann doch mit leeren Händen da zustehen. So lautet das Fazit im Spiel der 2. Herrenmannschaft. Zum ersten Mal in dieser Saison konnte man komplett antreten. Tenzer hat seine Meniskus – OP überwunden und war einsatzfähig. Die fehlende Spielpraxis, und damit auch die Sicherheit merkte man ihm deutlich an. Gegen das vordere Paarkreuz wäre es auch in einem Topzustand schwer gewesen etwas auszurichten. Ebenso ging es A. Lohrmann. Auch er musste die Überlegenheit der Gegner anerkennen. In nichts nach, stand die Nr. der Gäste seinen Mannschaftskameraden. Zwei Einzelsiege gingen auf sein Konto. Dabei fing der Abend gut an. Lohrmann / Schäfer gewannen ihr Doppel, wenn auch zwar knapp, aber so doch verdient in 5 Sätzen. Tenzer / Max fanden nach anfänglichen Schwierigkeiten immer besser ins Spiel, mussten aber doch ihren Gegner nach 4 Sätzen gratulieren. Das neue Doppel Rieger / Rohrhofer harmonierten gut und gewannen mit 3:1. Nach den anfangs erwähnten Niederlagen von Tenzer und Lohrmann glich Schäfer

zum 3:3 aus. Max verlor deutlich mit 0:3 gegen Straub. Rieger stellte wiederum mit einem knappen 3:2 den Ausgleich her. Aus einem Punkt mit dem man insgeheim gerechnet hatte, wurde leider nichts. Rohrhofer verlor in 4 Sätzen. Danach folgten 3 weitere Niederlagen von Tenzer, Lohrmann und Schäfer zum 4:8. Durch die Anfeuerungsrufe der Mitspieler und Zuschauer angespornt kämpfte man sich durch Siege von Max, Rieger und Rohrhofer zum 7:8. So dass das Schlussdoppel über Unentschieden oder Niederlage entscheiden musste. Trotz beherztem Spiel konnten Lohrmann / Schäfer die Niederlage nicht verhindern. Sie verloren in 4 Sätzen. Nun müssen in den verbleibenden 3 Spielen die Punkte geholt werden, um sich vom Tabellenende abzusetzen.

Jungen 2 TTG Süssen II – TV Rechberghausen II 0:6

Einen klaren 6:0 Erfolg feierte die 2. Jungenmannschaft in Süssen. Nur einen Satz gab man in diesem Spiel ab. Zu überlegen waren die Spieler ihren Gegnern. Im Einzelnen erzielten die Punkte: Gonzelez / Jenssen (1); Akinci / Fuchs (1); Akinci (1); Fuchs (1); Gonzalez (1); Jenssen (1)

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar